NEWS

Nun ist es offiziell 

Wir können stolz verkünden, dass die Anwaltskanzlei
Schimmöller - Welp - Strauß aus Osnabrück / GM Hütte und
Team Data aus Osnabrück 
den Bikepark Piesberg supporten

Der Transport ist gesichert... 


 

... Dank Kai Fromme können wir nun unsere Baumaterialien für den Bikepark mit einem Anhänger von Kai Fromme Humbaur transportieren. 

Kronen Meister GmbH

Nun haben wir wieder Holz für den Bau der Big Northshore - Danke an KronenMeister GmbH

Vielen Dank an Holtmeyer aus Wallenhorst und der Depenbrock aus Stemwede, für den Transport und die Bereitstellung des Sandels  welchen wir für unsere Dirtline verwenden haben.

Holz von Holz Lücke

Für den Bau der Big Northshore bedarf es eine große Menge an Holz. Für den Ersten Teil hat uns Holz Lücke unterstützt. 
Wir sagen Danke! 

Der Bikepark ist wieder geöffnet unter den Einhaltung der Hygiene Vorschriften

  • Der Mindestabstand von 2 Metern muss eingehalten werden
  • Körperkontakt vermeiden
  • Tragen von Schutzmasken (auch unter dem Helm) wird dringend empfohlen
  • Vor und nach dem Radfahren die Hände desinfizieren
  • Es dürfen nicht mehr als 2 Personen an einem "Ort" aufhalten
  • Keine Gruppenbildung (mehr als 2 Personen)
  • Das verzehren von Speisen ist bis auf weiteres untersagt
  • Trinken ist erlaubt jedoch nur von eigenen mitgebrachten Flaschen
  • Fahrt bitte mit einem Mindestabstand von 20 Metern und einen Abstand von 5 Sekunden
  • Nebeneinander ist untersagt
  • Bitte überschätzt euch nicht damit im schlimmsten Fall die Krankenhäuser nicht unnötig zusätzlich belastet werden
  • Bei nur geringen Anzeichen von Corona (Erkältung, Husten, Schnupfen, Fieber  etc.) nicht zum Bikepark fahren
  • Schützt euch Selbst und eure Mitmenschen!


Weitere Informationen auf: https://www.tus-bramsche.de/abteilungen/radsport.html und auf: https://www.niedersachsen.de/startseite/


ACHTUNG - BIKEPARK DERZEIT GESCHLOSSEN

Aufgrund der derzeitigen Lage des Corona Virus wird der Bikepark bis auf weiteres geschlossen. Ein Betreten der Anlage ist für alle untersagt. Sobald wir wieder für euch geöffnet haben (u.a. für Probefahrten und Vereinsmitglieder) werden wir euch hier informieren. Wir bedanken uns im Namen aller Mitglieder und im Namen des TUS Bramsche e.V. für euer Verständnis und hoffen, dass wir bald das der Bikepark Piesberg wieder geöffnet werden kann. Bleibt Gesund!

Viele Grüße
Euer Bikepark Piesberg Team
TUS Bramsche e.V. 

Weitere Informationen findet ihr unter:


https://www.osnabrueck.de/coronavirus

https://www.who.int

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html



Update: 17.03.2020

 

Weitere Einschränkungen in Landkreis und Stadt Osnabrück: Auch Fitnessclubs, Schwimmbäder und Sportbetrieb geschlossen

Stadt und Landkreis Osnabrück haben wegen des Coronavirus bis zum 30. April die Öffnung weiterer Gewerbebetriebe, Vergnügungsstätten und Einrichtungen verboten. Gaststätten müssen zwar nicht geschlossen bleiben, sind aber verpflichtet, Sitzplätze anzubieten, die einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den Tischen sicherstellen. Der Sportbetrieb ist auf allen öffentlichen Sportflächen in offenen und geschlossenen Räumen untersagt.
In gleichlautenden Allgemeinverfügungen konkretisieren Stadt und Landkreis, welche Betriebe von der Schließung betroffen sind. So dürfen Clubs, Diskotheken und Musikclubs nicht mehr öffnen. Das gilt unabhängig davon, ob es dort ein Tanzangebot gibt oder nicht immer dann, wenn bei gewöhnlichem Betrieb Menschenansammlungen auf engem Raum nicht ausgeschlossen werden können. Auch Messen und Ausstellungen, Spezialmärkte und Jahrmärkte sowie Volksfeste dürfen nicht mehr stattfinden. Spielhallen und Spielbanken sowie Wettannahmestellen müssen ebenfalls geschlossen bleiben. Wochenmärkte können dagegen weiterhin stattfinden.
Auch Gaststätten sowie Personalrestaurants, Kantinen und Mensen dürfen geöffnet bleiben. Sie müssen jedoch Auflagen erfüllen. So ist zwischen den Tischen ein Abstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten. Sind Stehtische vorhanden, müssen Gäste auch dort 1,5 Meter Abstand zueinander halten.
Auch eine Reihe weitere Einrichtungen müssen schließen. Das gilt für Theater, Kinos, Konzerthäuser und andere Orte, an denen Konzerte stattfinden, für Museen und Ausstellungshäuser. Auch Angebote in Stadtteilkulturzentren und Bürgerhäusern sowie Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit und Bibliotheken sind betroffen. Das Planetarium muss ebenso geschlossen bleiben wie zoologische Angebote in geschlossenen Räumen. Auch weitere Bildungseinrichtungen dürfen nicht mehr öffnen, Angebote müssen eingestellt werden. Dazu zählen Volkshochschulen, Sprach- und Integrationskurse, Musikschulen, Literaturhäuser und private Bildungseinrichtungen. Darüber hinaus bleiben Schwimmbäder, Saunas und Dampfbäder sowie Fitness- und Sportstudios sowie Seniorentreffpunkte geschlossen.
Auch der Sportbetrieb ist eingestellt. Das gilt für alle sportlichen Aktivitäten auf öffentlichen und privaten Sportanlagen, unabhängig davon, ob sie sich in geschlossenen Räumen oder im Freien befinden. Auch Indoorspielplätze fallen unter das Verbot. Abschließend sind auch Prostitutionsstätten betroffen, was ebenfalls für die Prostitutionsvermittlung gilt. 


Unsere letzte Bauaktion am 7.3.2020 war ein voller Erfolg. Ca. 30 - 40 Helfer waren vor Ort und haben das Jugendprojekt voran gebracht.
Auf der Tagesordnung stand: Strecken-pflege, Ergänzung eines Northshore Elementes und bau neuer Strecken. Alle waren hoch motiviert und waren sehr guter Laune. Wir wurden durch die Firma BOELS unterstützt. An dieser Stelle im Namen aller Mitglieder ein großes Dankeschön.